17 Jahre im Einsatz zum Schutz der Bevölkerung – (m)ein Rückblick

17 Jahre im Einsatz zum Schutz der Bevölkerung – (m)ein Rückblick

„Entlassungsrapport vom Mittwoch, 30 November 2016“ steht in grossen Lettern in der Überschrift des Briefes, welchen ich vor 4 Tagen von der Zivilschutzstelle meiner Kompanie erhalten habe. Wegen einer Terminkollision kann ich leider nicht persönlich an der „Entlassung“ teilnehmen. Mit dem heutigen Tag geht damit eine Ära zu Ende, 17 Jahre im Einsatz zum Schutz der Bevölkerung. Zeit für einen Rückblick. *** Warnung – der nachfolgende Beitrag ist sehr subjektiv gefärbt und könnte Deine bisherigen Empfindungen und Gefühle dem Zivilschutz gegenüber beeinträchtigen. Bitte lies nur weiter, wenn Du Dich der…

Sind mitdenkende Mitarbeiter im Wertschöpfungsprozess Deines Unternehmens erwünscht?

Sind mitdenkende Mitarbeiter im Wertschöpfungsprozess Deines Unternehmens erwünscht?

Keine Frage, die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel. Stichworte wie New Work und Digitalisierung beherrschen die Diskussion in den Unternehmen in immer stärkerem Ausmass. Neue Ansätze in den Bereichen Unternehmenskultur, Unternehmensorganisation und im gegenseitigen Umgang zwischen den Mitarbeitern, sind für mich persönlich zentrale Themen, aber – und das ist ein wirklich grosses ABER – nur wenn diese zu einer Leistungssteigerung der Organisation führen, haben sie aus meiner Sicht eine Daseinsberechtigung. Damit dieser Spagat gelingen kann, müssen die involvierten Parteien, z. Bsp. Personal- und Organisationsentwickler, ein Verständnis für die…

Neues Experiment oder Status quo? – Die Wahl von D. Trump ist (theoretisch) eine einmalige Chance

Neues Experiment oder Status quo? – Die Wahl von D. Trump ist (theoretisch) eine einmalige Chance

Die Wahlnacht des Jahres ist vorbei. Finally. Was bleibt ist eine angeschlagene, gespaltene Nation und ein Sieger, der gemäss meiner Timeline auf Social Media niemals die Wahl hätte gewinnen dürfen. Bezogen auf den Personenkult halte ich mich raus, aus der Entfernung betrachtet, waren aus meiner Sicht beide Kandidaten nicht wählbar. Den Fokus unserer Analyse wollen wir auf die Frage – neues Experiment oder Status quo – legen und da freue ich mich ausserordentlich, dass mein Bruder – Andreas Ott -, der die politischen Verhältnisse in den USA deutlich besser kennt…

Ist Dein Unternehmen dazu bereit, am Status Quo zu rütteln?

Ist Dein Unternehmen dazu bereit, am Status Quo zu rütteln?

Einverstanden, das offizielle Organigramm Deines Unternehmens, wird mit Sicherheit innovativere, aussagekräftigere und angesehenere Job-Bezeichnungen für das Management aufführen. Doch wie ist die gelebte Version der Unternehmensorganisation hinter der Hochglanz-Fassade? Erkennst Du Führungspersonen und Organisationseinheiten aus Deinem Unternehmen im Organigramm des Status quo wieder? Dieser Zustand muss nicht von Dauer sein! Ein Corporate Unruhestifter kann Abhilfe schaffen. Unternehmen, die sich weiterentwickeln wollen, benötigen Störungen des Normalbetriebes. Wer erkennt, dass das Hinterfragen von Routinen, „historisch“ gewachsener Zustände, ungeschriebener Regeln und fester Überzeugungen für die zukünftige Entwicklungsfähigkeit eines Unternehmens relevant ist und keinen…

Deine Mitarbeitenden für Veränderungsprozesse begeistern … das ist Deine Aufgabe als Führungsperson

Deine Mitarbeitenden für Veränderungsprozesse begeistern … das ist Deine Aufgabe als Führungsperson

Liebe angehende Führungsfachleute, Zu verstehen, aus welchen Gründen Veränderungsprozesse in Organisationen notwendig werden und worauf Du als Führungskraft achten musst, wenn Du Veränderungsprozesse begleitest, ist wichtig, keine Frage. Ihr wisst alle, wo ihr die entsprechende Theorie dazu findet. Was dort nicht beschrieben ist, ist die Leidenschaft – Deine Leidenschaft. Dein Antrieb für Veränderungen und die Fähigkeit Deine Mitarbeitenden für Veränderungen zu begeistern. Dieses fehlende Kapitel liefere ich mit diesem Beitrag nach:   Ein Aufruf an die Leidenschaft zukünftiger Führungspersonen Mit Deiner (zukünftigen) Führungsrolle bist Du prädestiniert dazu, dauerhaft eine zentrale…

Spiele mit Deinem Team oder Deinen Kunden … am Pokertisch

Spiele mit Deinem Team oder Deinen Kunden … am Pokertisch

Poker und Business passen perfekt zusammen. Du zweifelst? Gib mir bitte 1’000 Worte  … Sergio, der knapp 40 jährige Tessiner aus dem Verkaufsteam schiebt wild gestikulierend seine Pokerchips – begleitet von einem dynamischen „All-in“ – in die Mitte des Pokertisches. Auf der Gegenseite springt Stephan, gut 50 jähriger Finanzchef, aus seinem Stuhl, läuft nervös auf und ab und murmelt dabei etwas wie, das kann doch nicht wahr sein. Nach einigen Sekunden, in denen Stephan mit sich selbst ringt, gibt er diese Hand auf und schmeisst seine Karten verdeckt in die Mitte des…

… zu schnell, zu komplex, zu überreizt … – … meine kleine Welt dreht nicht mehr rund

… zu schnell, zu komplex, zu überreizt … – … meine kleine Welt dreht nicht mehr rund

Vieles in meiner bescheidenen, kleinen Welt war noch in Ordnung an diesem Samstagmorgen anfangs Juni 2016: Fallstudie im Fach Prozessmanagement im Lehrgang für angehende Führungsfachleute. Die Diskussion der Übungsresultate zeigt, dass es für die Studierenden noch etwas an Vorbereitungsaufwand bedarf bis zur Prüfung im Herbst 2016. Die Besprechung zeigt aber auch, dass das Thema Effizienzsteigerungen – bedingt durch einige Jahre Berufserfahrung -bereits sehr tief in den Köpfen der Studenten verankert ist . Seit diesem Vormittag sind 6 Wochen vergangen. Wochen, in denen uns täglich vor Augen geführt wird, wie gespalten…

Persönliche Freiheit im Berufsleben ist nicht umsonst – bezahlt wird mit übernommener Verantwortung

Persönliche Freiheit im Berufsleben ist nicht umsonst – bezahlt wird mit übernommener Verantwortung

Ursula ist die Assistentin eines KMU-Geschäftsführers. Ich kenne Ursula nicht persönlich, aber jeweils am Mittwochvormittag hüte ich meine beiden kleinen Kinder und gehe mit Ihnen „go zmörgele“. Ursula und ihre Kollegin sind manchmal zur gleichen Zeit am gleichen Ort und sitzen jeweils in Hörweite. Ursula war seit einigen Wochen unzufrieden mit ihrem Arbeitgeber, sie musste sich gemäss eigener Einschätzung um alles und jeden kümmern, ohne internen Support, ohne Unterstützung des Geschäftsführers, ohne gar nichts, aber immer der möglichen Kritik bei Nichterfüllung der Aufgabe oder bei Fehlern ausgesetzt Seither hat sich…

Gastbeitrag für die TEKO, die höhere Fachschule in Olten

Gastbeitrag für die TEKO, die höhere Fachschule in Olten

Liebe Betriebstechniker und liebe Führungsfachleute der TEKO in Olten, ich bin neugierig auf euch. Ab dieser Woche stehen jeweils am Freitag und Samstag die Fächer Betriebliches Rechnungswesen und Prozessmanagement in meiner Agenda. Ich stehe bereits seit längerem mit Joe Räber, dem Schulleiter der TEKO in Olten, – den ich aus gemeinsamen Tagen bei der Swisscom kenne – in Kontakt. Dass es ab diesem Semester nun definitiv klappt mit der Dozententätigkeit, freut mich.   Die Megatrends der Zukunft faszinieren mich Die Megatrends der Zukunft werden das Leben von uns allen verändern….

Neues Experiment oder Status quo? – Entdecke Deine persönliche Grundhaltung am Beispiel der Initiative zum bedingungslosen Grundeinkommen

Neues Experiment oder Status quo? – Entdecke Deine persönliche Grundhaltung am Beispiel der Initiative zum bedingungslosen Grundeinkommen

Mein Blog-Redaktionsplan sah für diese Woche ein ganz anderes Thema vor, aber es ist wie so oft, meisten kommt es anders, als man denkt. Seit der Publikation des Beitrages zu den Anforderungen des Arbeitsmarktes ab dem Jahr 2020 hatte ich diverse Berührungspunkte zur Volksinitiative zum bedingungslosen Grundeinkommen von anfangs Juni 2016. Ich bin persönlich überrascht, dass ich mich nun mitten in diesem Thema wiederfinde, aber Inhalte die sich in meinen Gedanken eingenistet haben, können nicht so einfach wieder entsorgt werden. In diesem Sinn, liebe Initiative, hier bin ich und nehme…